Vortrag „Cyberwar – Fiktion oder Realität?“

Cyberwar – Fiktion oder Realität?

Dieser Fragestellung widmet sich der Vortrag, den die KonzeptAcht GmbH zusammen mit der operational services GmbH & Co. KG auf dem Arbeitskreis ISMS für Energieversorger (AK-ISMS) der TÜV TRUST IT GmbH in Köln halten wird. Der AK-ISMS findet vom 08.05.2018 bis 09.05.2018 statt.

Neben der aktuellen Entwicklung innerhalb der Informationssicherheit im Rahmen der Digitalisierung und des Internet of Things (IoT) werden vor allem aktuelle Herausforderungen der Cyber-Security diskutiert und das Vorgehen bei der Vorbereitung von Angriffen auf „Industrial Control Systems“ dargestellt.

Als Referenten werden Jörn Kuhr (operational services) und Thomas Kochanek (KonzeptAcht) teilnehmen. Wir freuen uns auf interessante Stunden und anregende Diskussionen.

Haben Sie Interesse an den Folien des Vortrages? Sprechen Sie uns gerne an.

Umsetzungsfristen BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) für neue Sektoren beachten

Wie wir bereits berichtet haben, ist am 30.06.2017 die erste Verordnung zur Änderung der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) in Kraft getreten. Hierin wurden die Kritischen Infrastrukturen aus den bisher noch fehlenden Sektoren „Finanz- und Versicherungswesen“, „Gesundheit“ sowie „Transport und Verkehr“ bestimmt.

Da immer noch eine Unsicherheit herrscht, welche Fristen für Betreiber Kritischer Infrastrukturen aus den genannten Sektoren besteht, haben wir diese hier noch einmal aufgelistet:

– bis 31.12.2017: Benennung einer Kontaktstelle beim BSI (§8b BSIG)
– bis 30.06.2019: Nachweis der Umsetzung des Stands der Technik (§8a BSIG)

Für Fragen zur Bestimmung der Kritischen Infrastrukturen sowie zur Umsetzung der Anforderungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das Bundesgesetzblatt hält alle Informationen unter folgendem Link bereit:

https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl117s1903.pdf#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl117s1903.pdf%27%5D__1500879031160

Neue Anforderungen für Betreiber von Energieversorgungsnetzen durch NIS-richtlinien

Sobald in Kürze das „Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie über Maßnahmen zur Gewährleistung eines hohen gemeinsamen Sicherheitsniveaus von Netz- und Informationssystemen in der Union“ (NIS-Richtlinien-Umsetzungsgesetz) in Kraft treten wird, ändern sich gleichzeitig auch die Anforderungen an die Betreiber von Energieversorgungsnetzen.

Diese waren bisher mit einer eigenen Melde- bzw. Kontaktstelle zur Meldung von IT-Störungen nur an das BSI gebunden, wenn Sie im Rahmen der BSI-Kritisverordnung als Kritische Infrastrukturen bestimmt wurden.

Mit in Kraft treten des NIS-Richtlinien-Umsetzungsgesetzes ist diese Kontaktstelle dann aber verpflichtend für alle Betreiber von Energieversorgungsnetzen. Ein Vorteil, der sich hieraus ergibt, ist die Integration der Betreiber in die Lage- und Warninformationen des BSI.

Informationen können auf den Webseiten des BSI eingesehen werden:

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Industrie_KRITIS/KRITIS/IT-SiG/Neuregelungen_EnWG/neur_EnWG_node.html

Benötigen Sie weitere Informationen oder Hilfe? Sprechen Sie und gerne an.

Zustimmung zur Änderung der KRITIS-Verordnung

Am gestrigen Mittwoch, 31.05.2017 hat die Bundesregierung der Änderung der BSI-KRITIS-Verordnung zugestimmt. Mit dieser Verordnung werden Kriterien bestimmt, mit deren Hilfe die Betreiber Kritischer Infrastrukturen aus den neu hinzugenommenen Sektoren „Finanz- und Versicherungswesen“, „Gesundheit“ und „Transport und Verkehr“ feststellen können, ob die Regelungen des IT-Sicherheitsgesetzes für sie relevant sind. Es wird erwartet, dass die geänderte KRITIS-Verordnung noch im Juni 2017 in Kraft treten wird.

Fallen Sie unter die Regelungen der neuen KRITIS-Verordnung?
Das Team der KonzeptAcht GmbH unterstützt Sie gerne bei der Analyse und berät Sie kompetent, wie Sie die neuen Anforderungen angemessen und wirksam umsetzen sowie nachweisen können. Sprechen Sie uns an.

Weitere Informationen finden Sie zusätzlich auf den Webseiten des BMI:
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2017/05/kabinett-beschliesst-aenderung-der-kritisvo.html